Landratskandidat Andreas Schramm (Piraten) für Gründung kreiseigener Wohnungsbaugesellschaft

Die wirtschaftliche Entwicklung des Landkreises ist positiv. Gleichzeitig besteht in den sozialen Ballungszentren des Kreises ein Mangel an bezahlbarem Wohnraum. Ein misslicher Umstand, der die Gründung einer kreiseigenen Wohnungsbaugesellschaft notwendig macht. Es muss mehr in den öffentlichen Wohnungsbau investiert werden. Dies wurde in den letzten Jahren sträflich vernachlässigt.

Gerade im Speckgürtel besteht mittlerweile kaum mehr Leerstand. So liegt der Leerstand beispielsweise bei der Wohnungsbaugesellschaft gewog in Kleinmachnow unter 1%. Die Situation wird sich unter dem Druck des weiter zu erwartenden Zuzuges aus Berlin und Potsdam noch verschärfen.

Dazu Andreas Schramm, Landratskandidat (Piraten):
„Potsdam-Mittelmark benötigt mehr bezahlbaren und barrierefreien Wohnraum. Hierzu kann eine kreiseigene Wohnungsbaugesellschaft einen wichtigen Beitrag leisten. Menschen mit „schmalem Geldbeutel“ haben gegenwärtig kaum eine Chance auf dem freien Wohnungsmarkt und auch ältere Menschen haben Schwierigkeiten barrierefreien Wohnraum zu finden. Bei den städte- und gemeindeeigenen Wohnungsbaugesellschaften bekommen Suchende immer wieder Absagen, weil die Wohneinheiten nahezu vollständig belegt sind. Die Gründung einer kreiseigenen Wohnungsbaugesellschaft möchte ich deshalb im Interesse des Landkreises umsetzten.“

 

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen