Landratskandidat Schramm (Piraten) begrüßt Landeskonzept „Gemeinsames Lernen“ des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport 

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, hat Bildungsmister Baaske in der vergangenen Woche den Entwurf „Gemeinsames Lernen in der Schule“ vorgestellt. 1.)

Danach soll das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne besonderen Unterstützungsbedarf in den kommenden Jahren deutlich intensiviert und hierfür Mittel für zusätzliche Lehrkräfte bereitgestellt werden.

Hierzu Landratskandidat Andreas Schramm (Piraten):„Eines meiner zentralen Wahlkampfthemen zur Landratswahl in Potsdam-Mittelmark ist „Bildung für Alle“. Die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderungen ist auch im Bildungswesen vollumfänglich zu ermöglichen. Auf der Grundlage der UN-Behindertenrechtskonvention garantieren die Vertragsstaaten ein integratives Bildungssystem. Sie müssen sicherstellen, dass behinderte Menschen nicht aufgrund einer Behinderung vom Bildungssystem ausgeschlossen sind. Dies betrifft den Zugang zu Schulen wie aber auch die notwendige Unterstützung beim Schulbesuch selbst. Gemeinsames Lernen ist danach der durch den Staat zu garantierende Normalfall.“

Und Schramm weiter:“ Ich begrüße es ausdrücklich, wenn das Land Brandenburg mit dem nun vorgelegten Konzept seiner Verpflichtung zur Inklusion ein Stück weit näher kommt und hoffe, dass sich möglichst alle Schulen im Landkreis Potsdam-Mittelmark hieran beteiligen.“

Quelle:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen